Sandstein und Kalk

with Keine Kommentare
Im Sandstein und kalk haben wir uns ausgetobt.
Meine schönste 7c hab ich mit Daniel an der Bussardwand geklettert (Südwand). Daniel hat sich am Muschelkopf-Talweg ausgetobt und am Ende hab ich von der Heringsgrundnadel noch  Bilder vom Jonas am Muschelkopf machen können. Die anderen Bilder sind vom letzten Mai-Wochenende, als Matze zum Klettern und Boofen am Pfaffenstein eingeladen hat.
Der kalkreiche Part der Bilder kommt natürlich auch Franken. Dort haben wir dieses Jahr das KHC -Stiftungsfest um Pfingsten gefeiert. Ausgangspunkt war der Zeltplatz an der Waldmühle in Freienfels bei Hollfeld. Ziemlich günstig und klein, dafür begrüsten uns jeden Morgen LKW und Motorräder an der sehr nahen Straße. Zum Klettern bot sich dort eher das nördliche Franken an.
Am ersten Tag ging es daher zum Nürnberger Turm – mit seiner sehr glatten und doch anspruchsvollen Talseite, bei der man für 6+ schon ordentlich klettern muss. Untypisch für Franken: wir haben dort auch Riss geklettert – am Südriss klemmte die Hand perfekt und ich habe Jakob im Vorstieg fotografiert.
Den größeren Kletterandrang erlebten wir an der Roten Wand. Hier sind die Touren um die 20m lang und dementsprechend ausdauernd. Sehr schön fand ich die Gegend südlich von Plankenfels im oberen Wiesenttal. Jede Menge 7er Wege und auch leichteren Sektoren zum warm klettern. Und am Ende des Klettertages schmeckt das Schäufele im Goldenen Lamm sehr sehr lecker.
Zum Ende machten wir noch den “hohen Stein” bei Heiligenstedt unsicher. Neben vielen 6er Wegen gabs zum Ende ne 8-  geschenkt – kurz bevor uns das Gewitter wieder in die Heimat drängte…
Hier die Bilder aus Franken
So denn,
die nächsten Bilder folgen…

 

 

Deine Gedanken zu diesem Thema

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.