Impressionen vom Wilischlauf 2018

with Keine Kommentare
Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich 480 Läufer im südlich von Dresden gelegenen Röhrsdorf ein, um beim 41. Wilischlauf zu starten.

An der Strecke waren Alex, Richard und ich mit der Kamera und Blitzgewitter unterwegs.
Die Bilder findet Ihr auf der Homepage und bei Facebook.

 


Ein paar Impressionen von mir gibt es hier:

41. Wilischlauf 2018

 

Die anspruchsvolle 26,8-km-Strecke durchliefen in diesem Jahr 131 Läuferinnen und Läufer. Bei den Männern konnte sich Vorjahresseiger André Fischer (Citylaufverein Dresden) von der Konkurrenz absetzen und in 1:50:21 deutlich vor Andreas Jalowi (TV Dresden, 1:57:07) und Marco Möhler (Haida, 1:59:05) als Erster das Ziel durchlaufen. Den Wettbewerb der Frauen gewann ebenfalls die Schnellste vom vergangenen Jahr Beate Bonnaire (VfL Dresden-Bühlau/2:13:27) vor Franziska Kranich (LSV Niesky/2:15:56) und Ute Baldauf (VfL Dresden-Bühlau/2:22:56).
Mit 185 Startern fand die 9,2-km-Strecke den größten Zuspruch. Hier hatten die Teilnehmer aus der Landeshauptstadt die Nase vorn. Tim Koritz (DSC1898/33:24) sicherte sich vor Alexander Schmidt (Thomas Sport Center/34:09) und Robert Götz (KV Rohnspitzler/35:20) den Gesamtsieg. Schnellste weibliche Teilnehmerin war Romy Hitzer (21 Run Team Dresden/42:14) vor Charlotte Linné (Skiklub DD-Niedersedlitz/43:51) und Sandra Bunk (LT Linde 79 /43:52).
164 Kinder nahmen die Strecken über 1, 2 und 3 km unter die Füße. Viele von ihnen kamen aus den Langlaufvereinen der Region und dem Biathlonstützpunkt Altenberg. Der ausrichtende Skiklub Dresden-Niedersedlitz nutzte seinen Heimvorteil und stellte in sieben der zehn Altersklassen den Sieger.